«Den anspruchsvollen Lebensraum Stadt Zürich mit dem Rückhalt im Forelhaus bewältigen»

Entscheidungsbaum

Bei einigen unserer Bewohner*innen stellen wir in letzter Zeit fest, dass es ihnen besonders schwer fällt, rechtzeitig aufzustehen und motiviert zur Arbeit zu erscheinen. Verschlafen, leichte Beschwerden und Unpässlichkeiten sind dann häufige Erscheinungen, mit denen sich das Team konfrontiert sieht. Wir haben reagiert und einen ‚Entscheidungsbaum‘ erstellt, um dem Team Beurteilungsgrundlagen und klare Vorgehensweisen zur Unterstützung der Integrationsprozesse der Bewohner*innen zu geben. Unter anderem müssen Unpässlichkeiten ärztlich als Krankheit bestätigt werden, ansonsten verpasste Stunden oder Tage an der Arbeit nachzuholen sind. Das Ergebnis lässt sich sehen: Die Absentitis hat deutlich abgenommen!

begleitetes-betreutes-wohnen.jpg